Follow US:

Practice English Speaking&Listening with: Profi-Fußballer & arbeitslos – Traumjob im Abseits

(0)
Difficulty: 0

Habe ich noch eine schlechte Erinnerung, er hat mich getunnelt,

fast ein Tor danach geschossen.

Während in Russland diese Multimillionäre sich auf dem Rasen

von ihren Ländern feiern lassen,

bin ich heute hier beim SC Wiedenbrück.

Einem Verein in der vierten Liga.

Ich schaue mir eine andere Seite des Profi-Fußballs an.

Dafür treffe ich Michel Harrer, der ist Spieler bei dem Verein gewesen.

Denn jetzt wurde sein Vertrag gerade nicht verlängert.

Was das genau für ihn bedeutet, gucke ich mir heute an.

Und ich nehme eure Fragen dafür natürlich wieder mit.

Hi. Grüß dich. - Hi.

Das ist ein Arbeitgeber? - Gewesen.

Seit Ende Januar, ich bin Ende Januar hierhergekommen,

ein sehr familiärer Club, hat mir immer sehr gefallen,

hat jetzt leider aufgehört, der Vertrag wurde nicht verlängert,

was ich ziemlich schade finde, aber so ist das im Fußball.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin kein großer Fußball-Gucker.

Ich gucke Fußball zur WM und EM. Ich wusste gar nicht,

dass man das außerhalb der 1. und 2.Bundesliga beruflich machen kann.

Du bist in der 4. Liga. Regionalliga. Du lebst davon?

Ich lebe davon. Genau. Es gibt drei Profiligen.

Und die Regionalliga ist eine semiprofessionelle, würde ich sagen.

Da können nicht alle von leben,

aber da ich das schon ein paar Jährchen mache, hat man auch

den Anspruch, das zu verdienen, was in den letzten Jahren gewesen ist.

Das ist das Heimstadion. Klein aber fein, wie ich finde.

- Wie oft hattest du einen Vereinswechsel in der Karriere?

Schon relativ oft. Zum Glück macht meine Frau das alles mit.

Ihr müsst jedes Mal umziehen? - Wir müssen jedes Mal umziehen, klar.

Im Endeffekt war es unglücklich, dass wir in Erfurt,

dort haben wir gewohnt, die Wohnung gekündigt haben.

Sie dann hergekommen ist. Hätten wir die Wohnung behalten,

hätten wir das ganze Dilemma jetzt wahrscheinlich nicht.

Dass wir aus der Wohnung müssen. - Ihr müsst jetzt ausziehen?

Wir müssen ausziehen, weil das eine Vereinswohnung war.

Ist der wirklich eine große, schöne Wohnung.

Habt ihr eine weitere Wohnung in Aussicht? - Noch gar nicht.

Wir haben einen Lagerraum gefunden,

wo wir erst mal unsere Sachen unter bekommen.

Du suchst jetzt gerade nach einem neuen Job als Fußballer?

Genau, richtig.

Wir gucken in ganz Deutschland. Bis jetzt war noch gar nichts dabei.

Muss ich ehrlich sagen. Viele sagen, du bist zu alt.

Vor einem halben Jahr war ich noch 30, da haben sie gesagt, das passt.

Mit 31 sagen sie, es ist zu alt. Das ist auch kurios, wie ich finde.

Ist das eine Sache, die du von Anfang an,

als du die Karriere startete, im Hinterkopf hattest?

Irgendwann werde ich zu alt sein? - Ja, man weiß ja, Fußball ist

kein langlebiges Geschäft. Da ist mit Mitte 30 komplett Schluss.

Früher macht man sich erst mal gar keine Gedanken darum.

Man macht praktisch das Hobby zum Beruf. Hat einfach Spaß daran.

Da möchte man das so lange machen, wie es geht. - Hast du einen Plan B?

In irgendeine Richtung, was du gerne studieren, oder machen würdest?

Das ist eine gute Frage.

Weil ich mir immer gesagt habe, Sport ist mein Ding. Bzw. Fußball.

Da möchte ich eigentlich schon gerne drin bleiben.

Allerdings ist der Markt nicht wirklich groß, dass alle,

die darin arbeiten wollen, auch etwas finden.

Wenn du jetzt quasi deinem jüngeren Selbst,

das alles auf eine Karte setzte, noch mal was mitgeben würdest,

ist das eine Sache, die du vielleicht anders machen würdest?

Ja. Also ich muss sagen meinem jüngeren Ich würde ich sagen,

mach die Schule erst mal komplett zu Ende. Hör nicht nach Fachabi auf.

Vielleicht hätte man auch eine Ausbildung direkt machen sollen.

Wo in der Jugend eventuell auch noch Zeit für war.

Das ist eine komplette Kiste voller Trikots, Bilder, Erinnerungen.

Autogrammkarten.

* Musik *

Dazu müsste hier, denke ich, die Medaille der ARD sein,

Tor des Monats.

- Oh, wow, das kenne sogar ich. - Das habe ich im Mai 2015 geschossen.

Tor des Monats. Ist das für dich einer der größten Erfolge?

Ich denke, dass es der größte Erfolg,

den ich in meiner Karriere gemacht habe.

Wie ist das so, wenn man anfängt, als Jugendlicher,

will man dann immer nur zu seinem Traumverein, dem Verein,

den man auch cool findet? Natürlich 1. Bundesliga, Nationalmannschaft?

Oder ist es auch so, 2.Bundesliga, 3. Bundesliga,

Hauptsache ich kann beruflich Fußball spielen? - Ich war froh,

dass ich in Essen meinen 1. Profivertrag unterschreiben konnte.

Da sind wir gerade in die 2.Bundesliga aufgestiegen.

Das wäre ein cooler Einstieg gewesen.

Allerdings habe ich mich kurz vorher schwer verletzt. Am Knie.

Sodass ich in der 2. Bundesliga die letzten 2 Wochen noch mittrainierte.

Nur einmal auf der Bank saß. Da war mir fast schon klar,

dass das mit 2. und 1. Liga nichts wird.

So ging der Gang durch die Regional- ligen in Deutschland irgendwie los.

Ist das ein Traum, der zerplatzt? - Ja, definitiv.

Man geht mit Euphorie an die ganze Sache ran.

Wenn man sich als Fußballer den ganzen Tag mit Fußball beschäftigt,

guckt man dann auch noch Fußball? - Definitiv.

Ist das frustrierend, wenn man der Leute spielen sieht, und denkt,

wenn Sachen anders gelaufen wären, dann hätte ich... - Hätte, hätte...

Also ich habe in der A-Jugend gegen Mesut Özil gespielt,

da habe ich noch eine schlechte Erinnerung, er hat mich getunnelt,

danach fast ein Tor geschossen das bleibt als Erinnerung,

aber es ist schon cool, gegen solche Leute gespielt zu haben.

Wenn man sieht, was die Leute erreicht haben, ist das erstaunlich.

Ob man das selbst geschafft hätte oder nicht,

da will man gar nicht drüber nachdenken, es ist nichts passiert.

Ich würde sagen, jetzt ist gerade Halbzeit, vielleicht gehen wir raus?

Wollen wir eine Runde kicken? - Ja. Ich kann noch was lernen. - Gerne.

Ich habe jetzt schon ganz viel mitgenommen von Michel.

Was ich so spannend finde, dass es eigentlich viele Parallelen gibt

zwischen uns beiden, auch ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.

Auch ich habe einen Job, der keine wirkliche Sicherheit bietet.

Nur ist es bei mir der YouTube-Algorithmus

oder die Zuschauer, die irgendwann die Reißleine ziehen, und sagen,

den wollen wir nicht mehr sehen.

Und bei ihm ist es der Fußballverein.

Aber ich habe zum Glück nicht das Limit, das sich mit 35 keine Videos

mehr machen kann.

Bei ihm ist das anders, deswegen finde ich fordert das, was er macht,

nämlich diesen Schritt zu sein, ich tue das jetzt, bis 30/35,

weiß aber von vornherein, das ist danach nicht weitergeht,

das erfordert sehr viel mehr Mut.

Ich muss jetzt mal gucken, wie ich mich auf dem Fußballplatz schlage.

Los geht's!

Ich bin so unsportlich...

Was machst du jetzt, wenn du quasi nicht in einem Verein bist?

Einfach nur hier auf einem Platz kicken?

Gibt's da noch andere Möglichkeiten, um weiterhin fit zu bleiben?

Gesetzt dem Fall, dass ich keinen Verein gefunden habe,

wo ich trainieren kann, gibt es das VDV-Camp,

das ist die Vereinigung der vertragslosen Fußballer.

Die veranstalten praktisch in der Sommervorbereitung

jedes Jahr ein Camp. Wo ausgewählte, vertragslose Fußballer

sich fit halten können.

Es werden viele Trainingseinheiten durchgeführt.

Es werden Testspiele abgehalten.

Um sich für neue Aufgaben zu empfehlen.

Den Peter Neururer treffen wir gleich auch noch.

Ich bin mal sehr gespannt, was der uns noch erklären kann.

Vielleicht zeigst du mir vorher noch mal den ein oder anderen Trick?

Vielleicht kann ich ja doch noch was lernen in meiner Karriere...

Können wir gerne machen.

Von innen nach außen, genau.

Am Mann drehst du dich so.

Ja.

Hallo.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben.

Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass es beim Profifußball

so ist wie bei einem normalen Job, das gar nicht wirklich

auf die Leistung geguckt wird, sondern ganz viel auch auf die Vita.

Wie wichtig ist der Lebenslauf im Vergleich zur Leistung?

Wollen wir nicht von Prozentsätzen reden.

In der Bundesliga, der 2.Liga oder im Profifußball schlechthin ist

in den Führungsetagen nicht gerade große Fachkompetenz vorherrschend.

Deswegen beziehen sich viele Leute, die Entscheider,

die Leute verpflichten, auf die Vita der Spieler.

Transfermarkt.de, oder wie immer es heißt, und sagen, wir suchen auf der

Position X einen Spieler, mit dem und dem Alter, mit den Ergebnissen,

sprich mit der und der Torvorlage, wenn ich einen Stürmer suche,

mit den Torabschlüssen, Torerfolgen usw.

Wir gehen von einem Katalog aus.

Aber so läuft der richtige Fußball nicht.

So läuft er, wenn er schlecht läuft. Individuelle Stärken,

nehmen wir Michel z.B. von dem ich sage, ich bin seit über 30 Jahren

im Profigeschäft, dass Michel bisher noch nicht in der 1. oder 2. Liga

gespielt hat, ist eine Nummer, die an den jeweiligen Scouts,

der jeweiligen Vereine liegt, nicht an seiner Leistungsstärke.

Denn das, was er gezeigt hat, in der Kürze der Zeit,

in der ich ihn kennengelernt habe, reicht alle Mal aus,

um 1. oder 2. Liga zu spielen.

Eine Frage, die wir von einem Zuschauer auch bekommen habe, war:

Wie genau sieht der Prozess aus einen neuen Vertrag zu finden?

Welche Rolle spielen Berater oder Scouts dabei?

Ich komme in das Camp von der VDV, wo die alles machen, um den Spieler

in der Zeit, in der wir zusammen sind, professionell aufzuarbeiten,

dann hab ich die Möglichkeit, mich zu zeigen, natürlich kommen dann,

das ist auch gut so, mehrere Vermittler und Berater zu dem Camp,

gucken sich die Spieler, die Trainingsinhalte an,

und die Trainingsleistungen der jeweiligen Spieler,

um dann sagen zu können, in der Verbindung mit den verschiedenen

Vereinen, die ich als Vermittler oder Berater für den Verein habe,

Moment, der Verein X, Y und Z braucht auf dieser und dieser

Position noch einen Spieler, hier sehe ich, im Camp der VDV sind der

und der und der Spieler, die sich diesbezüglich verhalten.

Die eine gute Leistung abliefern.

Was er hoffst du dir vom kommenden Camp?

Was wäre das perfekte Ergebnis?

Perfekt wäre natürlich, wenn ich einen neuen Verein finden würde.

Und dann auch mal länger als ein halbes Jahr irgendwo sein kann,

um, zu zeigen, dass ich es noch kann, sage ich jetzt mal.

Es ist eine Extremsituation.

Die Spieler, die aus der Nummer rauskommen,

die schaffen mit der VDV in Verbindung, unterstützt davon auch,

wieder einen Vertrag zu bekommen.

Die sind gestärkt. Weil sie wissen, wie der Worst case aussieht.

Die beste Möglichkeit ist doch die, konkret sofort zur Sache zu kommen.

Ich rufe gleich meinen ehemaligen Co-Trainer, Nico Michaty an,

mit dem ich beim VfL Bochum erfolgreich zusammengearbeitet habe.

Da werden wir sehen,

ob da vielleicht möglicherweise direkt etwas machbar ist.

Na, was ist denn los mit dir, du Ochse?

Nico, wir haben über Michel gesprochen.

Gibt es eine Möglichkeit, der Junge ist gerade bei mir,

ob du Interesse oder nicht Interesse hast

auch bei Nicht-Interesse-haben bitte Bescheid sagen. Ihr seid zu?

Kannst mir das nächste mal Bescheid sagen, der Junge hat Hoffnung.

Aber gut, alles klar. Das ist Scheiße, die sind typisch.

Die sind festgelegt, dass es die U 23, U 21, weiß ich nicht.

Die dürfen nur drei ältere Spieler verpflichten.

Aber die haben in seiner Abwesenheit drei ältere Spieler verpflichtet,

und sind von daher zu. Es kommen mit Sicherheit Scouts genug.

Wir geben nicht auf, wir geben nicht auf!

Es war super spannend zu sehen, was alles zum Profifußball dazugehört.

Dass es eben nicht nur der Glanz, Glamour, die Millionen von Gehältern

sind, um die es sonst immer geht, sondern, dass es auch Leute gibt,

die professionell Fußball spielen,

aber ein ganz normales Gehalt beziehen.

Dieselben Ängste vor Arbeitslosigkeit haben,

wie viele normale Leute im normalen Job.

Ich glaube, das ist wie bei jedem Traumberuf, sei es YouTube

oder Schauspiel, oder eben Profifußballer.

Es gibt eine riesige Unsicherheit,

ich glaube ich habe heute noch mal mehr gesehen,

und das würde ich auch jedem von euch raten,

der irgendwie einen Traumjob hat, überlegt euch einen Plan B.

Es kann immer irgendetwas schief gehen. Ich wünsche Michel,

dass es bei ihm weitergeht. Und dass er noch mal die Chance hat,

Profifußball weiter zu betreiben.

Wir werden sehen, wie es weitergeht.

Denk dran follow.me.reports abonnieren.

Hier drüben gibt es eine weitere spannende Folge von uns.

Und hier ein weiteres Video aus dem Funk-Netzwerk.

Untertitel: ARD Text im Auftrag von Funk (2018)

The Description of Profi-Fußballer & arbeitslos – Traumjob im Abseits